Das filmische Tagebuch von Alexandra Prusa über ihre Tango-Stadt- Buenos Aires - aufgezeichnet im pulsierenden Stil einer echten "Tanguera": bewegt, facettenreich, rastlos.

Die fünf Kapitel ihres Journals begleitet die Autorin mit eigenen Songs und zugehörigen Bild-Clips. Elektronische Kompositionen und musikalische Begleitung der kultigen Pariser Band ReplicaNorma verbinden Tango-Nostalgie mit dem Puls des 21. Jahrhunderts.

Alexandra Prusa, szenische Künstlerin aus der Schweiz mit kosmopolitischen Wurzeln, ist die CH-Tango-Frau der ersten Stunde. Immer wieder hat sie mit Neu-Interpretationen ihres grossen Themas überrascht: auf der Bühne, musikalisch, und nun mit ihrem ersten Film. "Blue Tango in Buenos Aires" ist eine moderne Musik- und Tanz-Doku, die auch für ein jüngeres Publikum ohne Tango-Kenntnisse ein tolles Sinnes-Erlebnis bietet.

Mehr über die Künstlerin
Mehr über den Film
Mehr über die Musik


   1-2-3-4-5-6-7-8-9-10